26.04.2018 – Heute ist Zukunftstag! Der ehemalige „Girls‘ Day“ oder Mädchen-Zukunftstag. Auch wir haben einen Gast.

2001 wurde der Girl’s Day mit dem Ziel ins Leben gerufen, Mädchen von der fünften bis zur zehnten Klasse in „männertypische“ Berufe reinschnuppern zu lassen. Heute heißt der Tag „einfach“ Zukunftstag und gibt SchülerInnen die Chance, in verschiedenste Jobs zu schauen und einen Einblick zu bekommen. Wir freuen uns, dieses Jahr am Zukunftstag teilzunehmen!

Wie bewirbt man Veranstaltungen? Was sind Fortbildungspunkte? Und kann ein Bürojob auch kreativ sein? Ayat,  „Ayoosh“, wie wir sie gern nennen dürfen, schnuppert heute bei uns ins Kolleg rein.  Sie ist 17 Jahre alt, in Syrien geboren, liebt Katzen & wohnt seit 3 Jahren mit ihrer Familie im Umkreis Hannover. Uns hat sie mit ihrer offenen Art beeindruckt.

Ayat, du hast von Beginn an gesagt, dass du später mal im Büro arbeiten möchtest. Wieso bist du dir so sicher, dass es ein Schreibtisch-Job sein soll?

Hier in Deutschland gibt es so viele Möglichkeiten, aber ich interessiere mich schon immer für die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Nächstes Jahr mache ich meinen Schulabschluss und möchte dann am liebsten gleich mit der Ausbildung anfangen.

Wie bist du da auf uns aufmerksam geworden?

Neben der Schule besuche ich noch einen Sprachunterricht & habe eine Mentorin, die mir bei vielen Dingen rund um Fragen zu Ausbildung & Praktikum hilft. Über sie bin ich auf das Leibniz Kolleg Hannover gestoßen. Vorher wusste ich ehrlich gesagt nicht so genau wohin ich am Zukunftstag gehen möchte, es gibt ja so viel zu sehen.

Heute hast du einen Eindruck von unserer Arbeit bekommen. Was hast du alles gemacht?

Zuerst wurde ich begrüßt und Frau Müller hat mir die Räume und das Büro gezeigt und erklärt, was das Leibniz Kolleg genau macht und wer sich hier weiterbilden kann. Ich weiß jetzt auch ungefähr wie ein Seminar geplant wird und das vor Beginn eine ganze Menge Planungsschritte & Absprachen notwendig sind, bis am Seminarmorgen die Teilnehmer den Seminarraum betreten. Am PC sind wir das einmal zusammen durchgegangen. Am Vormittag hat Frau Lausch mir gezeigt wie man in verschiedenen Portalen & Plattformen Seminare einstellt und bewirbt. Je nach Thema und Veranstaltung können das ganz andere Schritte sein. Auch Bildungsurlaub und Fortbildungspunkte spielen dabei eine große Rolle. Nach der Mittagspause durfte ich selbst ein bisschen kreativ werden & die neuen Aufkleber für die Briefumschläge mitgestalten oder verschiedene Bilder und Grafiken zum Bewerben aussuchen.

Gibt es etwas dass dich beeindruckt oder besonders gut gefallen hat?

Eigentlich alles! Ich möchte auf jedenfall weiterhin Kauffrau für Büromanagement werden & am PC arbeiten. Auch Kommunikation & Teamarbeit finde ich wichtig. Im Vorfeld wusste ich nicht, dass man auch so kreative Sachen in der Büroarbeit macht. Aber auch Kalkulationen & kaufmännisches Wissen finde ich interessant. Durch den Zukunftstag weiß ich jetzt, dass mein Traum mal im Büro zu arbeiten, genauso toll ist, wie ich mir das vorgestellt habe. Und bei euch gibt es ja auch viel Abwechslung & man hat viel Kontakt mit den Referenten und Seminarteilnehmern.

  • Neue Aufkleber!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*